Sonntag, 18. September 2016

Selection 5 - Rezension




Autor: Kierra Cass
Verlag: Fischer Sauerländer
Seiten: 325
Band: 5 
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3-7373-5421-9


Inhalt
Als das Casting begann, war Eadlyn wild entschlossen, sich nicht zu verlieben und keinen der Bewerber an sich heranzulassen. Doch nun muss sie sich eingestehen, dass einige von ihnen doch Eindruck bei ihr hinterlassen haben: Henri, der charmante Lockenkopf, und sein bester Freund Erik. Der aufmerksame und rücksichtsvolle Hale. Der selbstsichere und attraktive Ean. Und natürlich Kile, Eadlyns Lieblingsfeind aus Sandkastenzeiten, der sie zu ihrem Ärger immer wieder aus der Reserve lockt.
Sie alle haben es geschafft, einen Platz in Eadlyns Welt zu erobern. Aber wird es auch jemand in das Herz der Prinzessin schaffen?

Meinung
Der Einstieg in den fünften Band fällt einem wirklich sehr leicht, da es eigentlich direkt an Band 4 anknüpft und man sich somit gleich wieder im Geschehen befindet. Die Protagonistin Eadlyn hatte mich im vierten Band zwar nicht genervt (wie es vielen anderen ging) aber ich merke doch, dass sie mir im letzten Band einfach viel viel sympathischer ist. Das einzige Problem, das ich zu Beginn hatte war, dass ich die Kandidaten nicht mehr im Kopf hatte und auch garnicht mehr wusste, wer wer ist. Doch das wurde dann schnell besser und ich hab mich wieder zurecht gefunden. 
Da das Buch ja schon "Die Krone" heißt, ist klar, was passieren wird. Aber die Krönung an sich ging mir dann einfach viel zu schnell und war für mich nicht besonders genug, was ich sehr schade fand. Und bis zu diesem Zeitpunkt ist generell noch nicht so viel passiert. Ich persönlich fande es leider eher etwas langweilig, doch trotz dessen hat mir das Buch wieder gut gefallen und ich habe es gerne und schnell gelesen, was wohl größtenteils daran lag, dass es einfach Selection ist und ich die Story allgemein und die ganze Atmosphäre einfach super toll finde. 
Auch das Ende war mir zu unspektakulär. Zwar ging es dann noch etwas drunter und drüber, was mir aber leider nicht gereicht hat. Ich habe mir für das Finale einfach viel viel mehr erhofft und auch erwartet! Auch mit der Entscheidung, die Eadlyn getroffen hat, gefällt mir garnicht. Es war zwar überraschend und hat noch etwas Spannung und Aufregung reingebracht, doch mir war es irgendwie zu viel..
Doch gegen Ende hat man dann tatsächlich noch ein paar Dinge aus der Vergangenheit erfahren, was ich super toll fande und die mich absolut überrascht haben! 

Fazit
Leider hat mich das Finale etwas enttäuscht, da ich aber die Reihe an sich einfach super fande und diese Storys so gerne und schnell lese, hat mir das Buch trotzdem gefallen und ich vergebe 3,5 Sterne! 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen