Mittwoch, 8. Juni 2016

To all the boys I've loved before - Kurzrezension




Autor: Jenny Han
Seiten: 355
Sprache: Englisch
Verlag: Simon & Schuster
ISBN: 978-1442426719
Preis: 10,35 €


Klappentext
Sixteen-year-old Lara Jean Song keeps her love letters in a hatbox her mother gave her. They aren’t love letters that anyone else wrote for her; these are ones she’s written. One for every boy she’s ever loved—five in all. When she writes, she pours out her heart and soul and says all the things she would never say in real life, because her letters are for her eyes only. Until the day her secret letters are mailed, and suddenly, Lara Jean’s love life goes from imaginary to out of control.

Meinung
Ich wollte dieses Buch schon seit Mitte letzten Jahres lesen, habe es aber immer vor mir her geschoben, da ich irgendwie Angst hatte, ich könnte enttäuscht werden, da ich schon soo viel Gutes darüber gehört habe. Dann habe ich es doch endlich angefangen und habe es auch ziemlich schnell fertig gelesen, da ich es wirklich gut fand. Das Englisch ist leicht zu verstehen, sodass man recht schnell durch kommt und flüssig lesen kann. Jenny Han hat hier tolle Charaktere erschaffen, die man sofort ins Herz schließt (vor allem die kleine Kitty ♥). Auch die Story ist echt klasse! Zwar hat man so etwas in der Art vielleicht schonmal gesehen, aber hier ist doch alles auf seine eigene Art mit vielen Momenten zum Schmunzeln! Es ist wirklich eine leichte Sommer Lektüre mit einer tollen Liebesgeschichte. Für das Ende hätte ich mir allerdings doch noch etwas Anderes gewünscht, da es mir dann doch zu langweilig erschien. 

Fazit
Alles in Allem eine unglaublich tolle Story mit wunderbaren Charakteren! Ich kann das Buch auf jeden Fall weiter empfehlen und werde mir bald den zweiten Teil zulegen :) 
5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Du hast es auch geschafft! :D

    Ich mochte das Buch auch echt echt gern, aber das ganz besondere hat irgendwie doch gefehlt :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand den Klappentext am Anfang ein wenig verwirrend, weil ich dachte, dass wir jeden der Jungs kennen lernen, dem sie einen Brief geschrieben hat, das war ja nicht so wirklich der Fall..
    Ansonsten aber tolles Buch! :)

    Liebe Grüße :)
    Kathi

    (http://anna-katharina-kathi.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich dachte auch, es geht eher um die Briefe bzw. die Jungs an sich.
      LG :)

      Löschen