Mittwoch, 31. August 2016

Lesemonat August 2016


Hallo ihr Lieben ❤
Auch der August ist schon vorbei und damit fängt der Herbst schon bald an! Ich persönlich freue mich auf den Herbst, weil es meine liebste Jahreszeit ist 🍁🍂
Ich freue mich auf die bunten Blätter, auf Tee trinken und Kerzen :)

Jetzt kommen wir mal zu den Büchern, die ich im August gelesen habe! 
Insgesamt habe ich 4 Bücher gelesen mit insgesamt 1551 Seiten. Somit habe ich am Tag ca 50 Seiten gelesen.


Das erste Buch, das ich im August gelesen habe war Harry Potter und der Gefangene von Askaban. Ich fand das Buch wirklich toll und hat von mir natürlich 5 Sterne bekommen!
Als Nächstes kam dann P.S. I still love you von Jenny Han. Den ersten Teil fand ich etwas besser und somit hat der zweite Band 4 von 5 Sternen bekommen. 
Und auch Anna and the French Kiss hat mir sehr gut gefallen. Von mir hat es 4,5 Sterne bekommen.

 

Das letzte Buch, welches ich gelesen habe, ist Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag. Und ich muss wirklich sagen, dass ich dieses Buch geliebt habe! Wer es noch nicht gelesen hat, der sollte das wirklich nachholen :) 




Montag, 29. August 2016

Neues aus der Bücherei

Halli Hallo! 

Ich war vor Kurzem in der Bücherei und habe dort etwas gestöbert. Dann habe ich tatsächlich 2 Bücher entdeckt, die mich sehr interessieren und habe sie mir dann ausgeliehen. 


Zum einen ist das Nur ein Tag von Gayle Forman:

"Allysons Leben ist genau wie ihr Koffer – überlegt, geplant und ordentlich gepackt. Doch am letzten Tag ihrer dreiwöchigen Europatour lernt sie Willem kennen. Als freier, ungebundener Schauspieler ist er all das, was die 18jährige Allyson nicht ist, und als er sie einlädt, mit ihm nach Paris zu kommen, trifft sie spontan eine für sie untypische Entscheidung. Sie ändert ihren Plan und geht mit ihm. Allyson erlebt einen Tag voller Abenteuer und Romantik, Freiheit und Nähe – bis Willem am nächsten Morgen nicht mehr da ist. "

Und dann habe ich noch Wen der Rabe ruft von Maggie Stiefvater ausgeliehen: 

"Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen – bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht. Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird."


Mittwoch, 24. August 2016

Anna and the French Kiss - Rezension



Autor: Stephanie Perkins
Verlag: Speak
Seiten: 401
ISBN: 978-0142419403
Preis: 7,99€

Inhalt
In Anna and the French Kiss geht es darum, dass Annas Vater sie auf eine Schule nach Paris schickt. Ganz alleine! Anna ist davon alles andere als begeistert und kann zudem kein einziges Wort Französisch. Am ersten Abend alleine in Paris sitzt sie in ihrem Zimmer und weint. Doch dann lernt sie ihre Zimmernachbarin Meredith kennen, die ihr bei den ersten Schritten in einem unbekannten Land und fremden Menschen hilft. Am nächsten Tag lernt sie auch die Freunde von Meredith kennen. Darunter auch der gut aussehende Etienne St. Clair. Schnell wird Anna klar, dass sie für ihn mehr, als nur Freundschaft empfindet, doch diese Gefühle muss sie schnell wieder loswerden, denn Etienne hat bereits eine Freundin. 

Meinung 
Der Einstieg in die Geschichte fällt einem wirklich leicht. Man fühlt sich irgendwie gleich gut aufgehoben und wohl. Die Idee mit der englischen Schule in Paris gefällt mir ziemlich gut, doch irgendwie verstehe ich den Sinn dahinter nicht, seine Tochter nach Paris zu schicken, wenn sie dann dort auf eine englische Schule geht, auf die auch nur englische bzw. amerikanische Schüler gehen. Doch die Atmosphäre auf dieser Schule gefällt mir wirklich sehr gut und auch die neuen Freunde von Anna finde ich alle sehr interessant. 

Die erste Hälfte des Buches kamen mir jedoch etwas langweilig vor, da nicht ganz so viel passiert ist. Aber dann wurde es besser und man hatte richtig Spaß, Anna und ihren Freunden durch Paris zu folgen und mitzuerleben, was sie dort alles erleben und unternehmen. Außerdem hat es Spaß gemacht, Annas Entwicklung während des Schuljahres in Paris mitzuverfolgen. Ich denke, Anna hat in diesem Jahr sehr viel dazugelernt und ist auf jeden Fall reifer geworden.


Die Romanze zwischen der Protagonistin und St. Clair hat mir auch richtig gut gefallen, da sie nicht zu oberflächlich war und auch nicht überstürzt war. Dass sie sich mit ihrer Entwicklung Zeit gelassen haben fande ich sehr gut. 

Auch das Ende ist der Autorin meiner Meinung nach sehr gut gelungen! Ich konnte mich total mitfreuen und war beim Lesen dann selbst glücklich. 

Fazit 
Anna and the French Kiss war für mich eine kuschelige, schöne Geschichte, die ich gerne abends im Bett gelesen habe und bei der ich während des Lesens absolut glücklich war.
Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen! 

Neuzugänge August 2016


Halli Hallo 💞

Heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die im August neu bei mir eingezogen sind. Es sind zum Glück nur 4 Stück geworden und 1 davon habe ich noch nachträglich zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen 💐


November 9 wollte ich mir schon längere Zeit kaufen und habs mir dann endlich von meinem Geburtstagsgeld geholt! Ich finde das Cover davon auch soo unglaublich schön ♥
Wie viel Leben passt in eine Tüte stand auch schon länger auf meiner Wunschliste und zum Geburtstag hab ich es dann bekommen :) 

Sonntag, 21. August 2016

Bücherregal Update Teil 1

Hallo ihr Lieben ♥


Ich dachte mir, es wird mal wieder Zeit für eine Bücherregal Tour! Die letzte gab es glaube ich Anfang des Jahres und seitdem hat sich doch einiges in meinem Bücherregal getan! 

Ich zeige euch jetzt erstmal ein komplettes Bild von meinen zwei Regalen. Das große Regal habe ich vor ca. 4 Monaten erst dazugekauft, weil mir die beiden kleinen dann doch zu klein wurden (das eine kleine Regal habe ich nicht mehr). 


Dann fangen wir mal an: 


Ganz oben habe ich meine DVD's gelagert. Leider blendet das Licht etwas auf dem Foto, aber ich denke, ihr könnt es trotzdem erkennen. Das sind nur meine eigenen DVD's, aber mein Papa hat eine sehr sehr große Sammlung. Falls ihr Interesse an seiner Sammlung habt, dann schreibt es mir gern in die Kommentare :)

Mittwoch, 17. August 2016

Top Ten Thursday #10

Der 'Top Ten Thursday' ist eine Aktion von der lieben Steffis Bücherbloggeria.

Das heutige Thema lautet: Wenn du nur 10 deiner Bücher behalten dürftest, welche wären das?
Na das ist ja mal eine schwierige Frage :/ Ich habe da mal aus jedem Genre etwas genommen, um auch bei nur noch 10 Büchern Abwechslung zu haben!

Diese Liste kann sich natürlich schnell wieder ändern, wenn ich ein neues Buch gelesen habe, das mir doch noch besser gefällt!

Dienstag, 16. August 2016

P.S. I still love you - Rezension





Autor: Jenny Han
Seiten: 337
Verlag: Simon & SchusterISBN: 978-1407157986
Preis: 6,99€



Klappentext

Lara Jean didn't expect to really fall for Peter. But suddenly they are together for real - and it's far more complicated than when they were pretending! A risque video of the two of them has been posted online. Will Lara Jean ever live it down? A boy from Lara Jean's past has returned, and so too have her feelings for him. Can a girl be in love with two boys at once?

Inhalt

Lara Jean hätte nie gedacht, dass sie sich wirklich in Peter Kavinski verlieben würde, doch jetzt sind sie ein wirkliches Paar. Lara Jean könnte nicht glücklicher sein, bis plötzlich ein intimes Video der beiden im Internet auftaucht und alles kompliziert werden lässt. Zudem verbringt Peter wieder mehr Zeit mit seiner Exfreundin, sodass Lara Jean nicht weiß, was sie unternehmen soll. Dann taucht auch noch John auf, der ebenfalls einen Liebesbrief von Lara Jean bekommen hat und ihre Gefühle geraten völlig außer Kontrolle. 

Meinung

Wie auch beim ersten Teil bin ich sehr gut in die Geschichte reingekommen, was hier wohl auch daran lag, dass es direkt an den Vorgängerband anknüpft. Ich war richtig glücklich, die ganzen tollen Charaktere wieder zu treffen, da ich sie absolut in mein Herz geschlossen hatte. Besonders Lara Jeans kleine Schwester Kitty hatte es mir angetan.
Außerdem gefällt mir auch die neue Situation bzw. Konfrontation mit dem Auftauchen des Videos von Lara Jean und Peter im Internet. Und ich finde es total realistisch und auch modern, dass die sozialen Netzwerke wie Instagram und Facebook so einbezogen werden und eine Rolle spielen. 
Der zweite Band fängt also meiner Meinung nach sehr vielversprechend an und auch Peter ist wieder absolute klasse ♥ Er ist so süß zu Lara Jean und fürsorglich. Und auch seine Beziehung zu Kitty finde ich einfach zuckersüß! 
Doch leider wird Peter im Laufe der Zeit immer asozialer zu Lara Jean und trifft sich immer häufiger mit seiner Exfreundin Genevieve. Ich kann sie richtig gut verstehen, dass sie das zutiefst kränkt und nicht mehr weiß, was sie machen soll. Beim Lesen wurde ich auch richtig wütend auf Peter, obwohl ich ihn total mag!
Generell konnte ich die Gefühle von Lara Jean immer sehr gut nachvollziehen und mitfühlen, was mir auch so gut an den Büchern gefallen hat. 
Das Ende war mir persönlich dann leider etwas zu schnell. Ich denke, man hätte es noch etwas ausschmücken können, aber nichtsdestotrotz hat es mir gut gefallen. 

Fazit

To all the boys I've loves before und P.S. I still love you waren für mich zwei absolut schöne Liebesgeschichten, die ich wirklich jedem weiterempfehlen kann und bei denen man auf jeden Fall mitfühlt. Einfach zwei schöne Geschichten mit ganz wunderbaren Charakteren :)
Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternen 



Donnerstag, 11. August 2016

Beendete Reihen

Hallöchen ihr Lieben!

Passend zu meinem Post über meine angefangenen Reihen (hier), gibt es heute einen Post über alle Reihen, die ich schon beendet habe. 

Das sind leider garnicht so viele.. Ich habe einige Reihen angefangen, von denen ich erstmal die Folgebände brauche, um sie fertig zu lesen und auch noch einige Reihen, die ich noch garnicht angefangen habe! 


Zuerst hätten wir Lying Game, was ich letztes Jahr sowas von gesuchtet habe! Innerhalb von 3 Monaten habe ich die ganze Reihe gelesen und finde sie einfach nur genial! Irgendwann werde ich sie sicher nochmal lesen. 




Auch die Maze Runner Trilogie habe ich letztes Jahr innerhalb von 2 Monaten gelesen, weil ich sie super toll fand! Wirklich zu empfehlen und die Filme finde ich persönlich auch sehr sehr gut! 


Die Biss Reihe habe ich vor einigen Jahren gelesen und fande auch diese Reihe sehr gut. Anders als viele Andere, finde ich hier die Filme auch sehr gut! 


Die Panem Reihe hat mir bis auf das Ende auch unglaublich gut gefallen. Das Ende hat mich jedoch leider sehr enttäuscht, weil ich persönlich finde, dass das Ende sehr schlecht ist und auch irgendwie langweilig :/


Diese Reihe habe ich erst vor Kurzem beendet. Ich war total gespannt auf die Reihe, da ich so viel Gutes darüber gehört habe, aber leider haben mich die Bücher enttäuscht. Den ersten Band fand ich noch gut, aber die anderen Beiden leider nicht mehr... 


Das ist zwar keine richtige Reihe, aber doch zwei Bücher, die zusammen gehören. Ich fand beide Teile wirklich gut, obwohl Looking for Hope ja nur aus einer anderen Sicht erzählt worden ist, aber ich finde, dort kamen doch noch einige Dinge raus, die sehr interessant waren. 


Die Silber Reihe von Kerstin Gier hat mir auch absolut super gefallen! Ich bin am Hin und Her überlegen, ob ich nicht irgendwann doch die Edelstein-Trilogie von ihr lesen soll... 



Zu guter Letzt noch die Finstermoos Reihe. Diese Reihe habe ich erst dieses Jahr gelesen und verschlungen. Sie war so gut und spannend! Einfach der Wahnsinn. 


Welche der Reihen habt ihr auch gelesen? Wie ist eure Meinung dazu? 



Samstag, 6. August 2016

Erstes YouTube Video!


Hallo ihr Lieben


Ich habe heute mein erstes YouTube Video gefilmt und hochgeladen! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mal vorbei schaut und mir vielleicht auch ein Feedback da lasst. 
Es ist mein erstes Video und daher sicher nicht perfekt. Aber dafür, dass ich es zum ersten Mal gemacht habe, bin ich doch ganz zufrieden :) 



Hier findet ihr nochmal meinen YouTube Kanal! 

Donnerstag, 4. August 2016

Top Ten Thursday #9

Der 'Top Ten Thursday' ist eine Aktion von der lieben Steffis Bücherbloggeria.

Das heutige Thema lautet: Bücher, die alle lieben, aber die mir nicht gefallen haben!
Zu diesem Thema habe ich nur 6 passende Bücher gefunden, die ich euch zeigen kann. 


Obsidian hat mich leider einfach nur enttäuscht, weil es so sehr gehypet wurde. Ich fand es nicht wirklich schlecht aber einfach nicht so toll. 
Die Flüssen von London habe ich sogar abgebrochen, weil ich es richtig langweilig fande...
Und Love Letters to the Dead habe ich auch abgebrochen, weil ich es überhaupt nicht mochte. Die Protagonistin war mir kein bischen sympathisch und außerdem fand ich sie sehr komisch. 

Ein ganzes halbes Jahr von [Moyes, Jojo]

Den Hype um diese drei Bücher konnte ich auch nicht wirklich nachvollziehen.
Eine wie Alaska hat mich nicht berührt.
Ich fürchte mich nicht fand ich zwar gut aber die anderen beiden Teile wurden immer schlechter und
Ein ganzes halbes Jahr fand ich auch gut aber einfach nicht überragend und lange nicht so gut, wie erwartet (Den Film fande ich um einiges besser).