Sonntag, 23. April 2017

Rezension - Schau mir in die Augen Audrey



Autor: Sophie Kinsella

Verlag: Goldmann

Seiten: 352

ISBN: 978-3442485574

Preis: 9,99€


Klappentext
Audrey wächst in einer liebevollen, leicht durchgeknallten Familie auf: Ihr großer Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter Teddybär. Doch Audrey weiß, dass sie selbst am durchgeknalltesten ist – sie leidet unter Angststörungen, kann nicht mehr zur Schule gehen und niemandem in die Augen sehen, weshalb sie stets eine Sonnenbrille trägt. Als sie auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, das viel mehr ist als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...

Meinung
Der Einstieg in die Geschichte fällt einem ziemlich leicht. Man lernt gleich Audrey und ihre Familie kennen und wird sozusagen direkt in ihr Familienleben geworfen. Sophie Kinsellas Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es liest sich super flüssig und zaubert einem immer ein Lächeln ins Gesicht.
Allerdings hat es mich enttäuscht, dass man relativ wenig über Audrey erfährt. Vor allem fand ich es schade, dass nicht wirklich rauskommt, was mit Audrey und ihrer Freundin passiert ist. Und da das eigentlich den Grundstein der Geschichte legt, fände ich es schon sehr sinnvoll, zu wissen, was passiert ist. Ich habe auch eigentlich damit gerechnet, am Ende darüber aufgeklärt zu werden, und wurde deshalb wahrscheinlich nochmal mehr enttäuscht. 
Die Idee mit dem Film, den Audrey über ihr Familienleben dreht, hat mir wiederum gut gefallen. Das hat viel Witz in die Geschichte gebracht und hat auch dazu beigetragen, dass man das Buch wirklich schnell gelesen hat. 

Die vorhandene Liebesgeschichte konnte mich leider auch nicht so packen. Ich kann garnicht genau sagen, warum. Ich glaube, ich bin einfach nicht so mit den beiden warm geworden und fande es irgendwie ziemlich oberflächlich. Es kam mir vor, als musste man einfach eine Liebesgeschichte reinpacken. 

Fazit
Eine lockere Wohlfühl-Geschichte, die schnell und leicht zu lesen ist und die einen zum Schmunzeln bringt. Perfekt für Zwischendurch oder als Urlaubslektüre.
Leider konnte mich die Story jedoch einfach nicht überzeugen. Daher vergebe ich nur 3 Sterne. 



Freitag, 10. März 2017

Leseliste März '17


Hallo ihr Lieben :)
Es wird Zeit, euch meine Lesevorhaben für den März zu zeigen. 





Das erste Buch auf meiner Leseliste habe ich bereits beendet. Und zwar war das Schau mir in die Augen Audrey von Sophie Kinsella. Mir hat es ganz gut gefallen, doch es hatte meiner Meinung nach auch Schwächen. 



Dann möchte ich unbedingt Begin again von der lieben Mona Kasten lesen, weil ich schon so viel Gutes darüber gehört habe. Das Buch habe ich auch schon angefangen und bis jetzt liebe ich es ♥



Außerdem möchte ich endlich mit der Harry Potter Reihe weitermachen. Band 5 ist mit über 1000 Seiten der dickste Band und wahrscheinlich werde ich für dieses Buch auch etwas länger brauchen.

Das war es auch schon mit meiner Leseliste für den März. Was habt ihr euch so vorgenommen?


Dienstag, 7. März 2017

Neuzugänge Februar '17


Hallo ihr Süßen :)
Heute bekommt ihr endlich den Neuzugänge-Post aus dem Februar. Es sind insgesamt 4 Bücher bei mir eingezogen, wobei ich 2 vom Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das waren zum Einen "Nächstes Jahr am selben Tag" von Colleen Hoover, das am 10.03. im dtv erscheint. Das Buch habe ich ja schon auf englisch gelesen und kann es euch absolut empfehlen. Es gehört definitiv zu meinen liebsten Büchern der Autorin (auch wenn alle ihre Bücher wirklich toll sind!).
Dann habe ich noch "Schau mir in die Augen, Audrey" von Sophie Kinsella als Rezensionsexemplar bekommen. 


Dann habe ich mir noch diese beiden Schätzchen gekauft.
"Ewig - wenn Liebe erwacht" steht schon so so lange auf meiner Wunschliste und da es jetzt endlich auf deutsch erschienen ist, habe ich es mir auch direkt gekauft. Ich freue mich schon darauf, es zu lesen, weil es sich einfach toll anhört. 
Und "Throne of Glass - Erbin des Feuers" musste dann auch mit, weil ich unbedingt mit Celaenas Geschichte weiterlesen möchte. 

Sonntag, 5. März 2017

Rezension - It ends with us (Colleen Hoover)

Bildergebnis

Autor: Colleen Hoover

Verlag: Simon & Schuster

Seiten: 384 

ISBN: 978-1471156267

Preis: 8,99 €

Sprache: englisch



Klappentext
Lily hasn't always had it easy, but that's never stopped her from working hard for the life she wants. She's come a long way from the small town in Maine where she grew up - she graduated from college, moved to Boston, and started her own business. So when she feels a spark with a gorgeous neurosurgeon named Ryle Kincaid, everything in Lily's life suddenly seems almost too good to be true. Ryle is assertive, stubborn, maybe even a little arrogant. He's also sensitive, brilliant, and has a total soft spot for Lily, but Ryle's complete aversion to relationships is disturbing. As questions about her new relationship overwhelm her, so do thoughts of Atlas Corrigan - her first love and a link to the past she left behind. He was her kindred spirit, her protector. When Atlas suddenly reappears, everything Lily has built with Ryle is threatened.

Donnerstag, 2. März 2017

Lesemonat Februar '17





Hey ihr Lieben ♥ 
Heute kommt endlich mal wieder ein Blogpost von mir! Im Februar habe ich 3 Bücher beendet und noch weitere 2 Bücher jeweils zur Hälfte gelesen, die ich dann im Lesemonat März zeigen werde.


Das erste Buch, das ich beendet habe, war "Amokspiel" von Sebastian Fitzek. Auch dieses Buch von Fitzek konnte mich wieder überzeugen, gehört für mich jedoch zu den "schwächeren" Büchern von ihm. Trotzdem ein sehr gutes Buch, dem ich 4 Sterne gegeben habe! 

Sonntag, 5. Februar 2017

Leseliste Februar '17


Es wird Zeit, euch auch mal die Bücher zu zeigen, die ich im Februar gerne lesen möchte! :) 


Wie ihr wisst, habe ich "City of heavenly fire" schon im Januar gelesen und leider nicht ganz beenden können. Das möchte ich natürlich im Februar tun! 

Außerdem habe ich mir noch ein weiteres Buch von Sebastian Fitzek vorgenommen, da ich seine Bücher bis jetzt alle einfach super fand! Ich hoffe, auch "Amokspiel" kann mich überzeugen.

Zu guter Letzt möchte ich dann endlich die Reihe von Rick Yancey mit "Der letzte Stern" beenden. 


Freitag, 3. Februar 2017

Neuzugänge Januar '17



Hallo ihr Süßen! 
Auch wenn im Januar nur 2 neue Bücher bei mir eingezogen sind, dachte ich mache ich trotzdem einen Post dazu und zeige euch die beiden Bücher :)


Begin again von Mona Kasten habe ich mir ganz spontan nach der Arbeit gekauft, da ich noch so lange auf meinen Zug warten musste :) Ich habe ganz viele tolle Meinungen darüber gehört, dass ich es einfach haben musste!